Die seriose online casinos osterreich https://atcasino.net Austria haben 600 Mitarbeiter beim AMS zur Kundigung angemeldet. Dieser Betrieb ist fur exorbitante Vorstands-Gagen und Abfertigungen bekannt, die auch den Ibiza-Untersuchungs-Ausschuss beschaftigen. Der Betriebsrat wirft dem Glucksspielkonzern Profitgier vor.

Die Casinos waren von Corona und den darauffolgenden MaBnahmen betroffen. Die Casinos blieben über, Sportveranstaltung (auf die sonst gewettet wurde) wurden abgesagt. Wie viele andere Firmen schickten die Spielstaetten ihre Mitarbeiter darüber hinaus Kurzarbeit – herauf Staatskosten. Anders wie viele andere Unternehmen in osterreich verfugt der Konzern hingegen uber groBe Liquiditat.

Vonseiten des Managements heiBt es, man habe bereits vor Corona unter Umsatzeinbruchen gemeinsam des Rauchverbots gelitten – in den Geschaftsberichten ist der Effekt nicht offensichtlich. Die Gewinne konnten von 2018 herauf 2019 sogar gesteigert werden. Das ist echt vor allem uff (berlinerisch) Online-Wetten zuruckzufuhren.

CASINOS IM IBIZA-AUSSCHUSS

Das Unternehmen steckt viel mehr wegen der Postenbestellung rund um den ehemaligen Manager Peter Sidlo und des Vorwurfs der Postenschacherei in der Krise. Sowohl der oBAG-Chef Schmid als auch der Aufsichtratsvorsitzende der Casinos, Austria Walther Rothensteiner, waren bereits vom Ibiza-Untersuchungsausschuss geladen. Darüber hinaus Bettina Glatz-Kremsner (oVP), die von jener Finanzvorstandin zur Vorstandsvorsitzenden (CEO) der Casinos Austria AG (CASAG) befordert wurde, musste den Abgeordneten Rede und Antwort sind. Sie war vonseiten Juli 2017 bis zu ihrem Karrieresprung zur CASAG-Chefin Vizeparteiobfrau der oVP. Des weiteren Glatz-Kremsner hat praktisch 1, 6 Mio. Euro Abfertigung vonseiten den Casinos erstehen, als sie zu der Casinos-Chefin aufstieg. Oft werden Abfertigungen bei dem Ausscheiden aus seinem Unternehmen ausbezahlt, Glatz-Kremsner kassierte sie bei der Beforderung. Dazu verdient sie laut CEO-Vertrag 700. 000 Euro im Jahr.

EXTERNE BERATER STATT EIGENER BELEGSCHAFT

Auch der CASAG-Zentralbetriebsrat unter Manfred Schonbauer hatte sich vom Vorfeld gegen die Plane gestellt. Die Kundigungen stutzen einander auf Annahmen der externen Beraterfirma McKinsey, die Gewerkschaft sieht die Annahme uber die Verluste 2020 massiv uberzogen. Der Vorstand geht fur 2020 von dem Verlust von rund 65 Mio. Euro aus. 40 Mio. Euro sollen bei Personal- und Sachaufwand mit dem Sparpaket eingespart werden.

Wieviele jener 600 zur Kundigung angemeldeten Mitarbeiter tatsachlich ihre Arbeit das nachsehen haben, hange auch davon ab, mit als vielen Mitarbeitern das freiwilliger Ausstieg , alternativ ein Teilzeitmodell vereinbart werden konne, lasst der Glucksspielkonzern uber einen Sprecher ausrichten. Die Belegschaftsvertreter pladieren fur Modelle wie Altersteilzeit. Man wandte sich auch an den staatliche Miteigentumerin OBAG. Doch die Appelle blieben ungehort.

Diese eine, Verpflichtung der Betriebe, bei Staatshilfen Arbeitsplatze nicht abzubauen, befinden sich nach wie vor nicht. Auch für den seriose online casinos osterreich wirkt das Fehlen ihrer Arbeitsplatzgarantie fatal. Mehrmals hat die Regierung gegen Antrage jener Opposition gestimmt, falls Firmen Arbeitsplatze bestellen mussen, wenn sie Staatshilfen wir Kurzarbeit in Anspruch einnehmen – sofern dieses wirtschaftlich moglich ist. Bei den Casinos ware das dieser Fall.

viTiếng Việt
en_USEnglish viTiếng Việt